In der Serie "The Vampire Diaries" gibt es eine Vielzahl von übernatürlichen Wesen. Angefangen von den Vampiren, über Werwölfe, Hexen, Werwolf-Vampir-Hybriden und Urvampiren. Hier erfahrt ihr etwas über die übernatürlichen Wesen, ihre Stärken und ihre Schwächen...



Vampire

Vampire in der Serie:
u.a. Stefan, Damon, Caroline, Lexi, Isobel, Katherine

Ein Vampir ist ein übernatürliches Wesen. In "The Vampire Diaries" altern Vampire ab dem Zeitpunkt ihrer Verwandlung nicht mehr. Sie verfügen über geschärfte Sinne, sind erstaunlich schnell und können anderen Wesen ihren Willen aufzwingen. Besonders starke Vampire können das Gedächtnis eines Menschen langfristig beeinflussen und verändern. Vampire sind unverwundbar gegen Gewaltakte, wie z.Bsp. Kugelschüsse oder hohe Stürze. Bei Sonnenlicht verbrennen sie, es sei denn, sie haben ein magisches Amulett (bspw. die Tageslichtringe von Stefan und Damon), welches sie vor der Sonne schützt.

Um bei Kräften zu bleiben müssen sie Blut zu sich nehmen. Ohne Blut fallen Vampire in einen mumien-artigen Zustand. Ist ein Vampir im Blutrausch, so werden seine Augen schwarz und bei den unteren Augenlidern treten Venen hervor. Menschenblut sorgt für ungeahnte Stärke, während Tierblut den Vampir lediglich am Leben erhält und seine Kräfte einschränkt. Sie können erst das Haus eines Sterblichen betreten, wenn dieser sie hereingebeten hat. Ein Vampir kann nur durch Sonnenlicht, Feuer oder einen Pflock ins Herz getötet werden. Eine Abwehrmaßnahme ist Eisenkraut. Diese Pflanze ist für Vampire hoch toxisch. Trägt ein Mensch Eisenkraut an oder in seinem Körper ist er durch Beeinflussung seitens eines Vampirs geschützt.



Werwölfe

Werwölfe in der Serie:
u.a. Tyler Lockwood, Mason Lockwood, Jules, Rose

Ein Werwolf ist ein Mensch, welcher sich bei Wolfmond in einen übernatürlich starken Wolf verwandelt. Die Verwandlung in einen Werwolf kann nicht kontrolliert werden. Bei der Verwandlung erleidet der betreffende Mensch höllische Schmerzen. Während der Zeit der Verwandlung kann ein Werwolf seine Triebe nicht kontrollieren und hat zumeist keine Erinnerungen an die Zeit, in welcher er ein Wolf war. Zumeist verlassen Werwölfe ihre Familien und finden sich in Clans zusammen.



Hexen

Hexen in der Serie:
u.a. Bonnie Benett, Emily Benett, Abby Benett, Greta, Luka, Jonas

Eine Hexe oder ein Hexenmeister kann Kraft seiner Gedanken Dinge übernatürlich beeinflussen, u.a. andere Wesen mit einem Fluch belegen, die Elemente kontrollieren, die Gesetze der Physik aufheben oder anderen Lebewesen den eigenen Willen aufzwingen. Oftmals benötigt die Hexe oder der Hexenmeister dazu eine Basis, wie das Feuer einer Kerze oder einen persönlichen Gegenstand. Weiterhin können Hexen und Hexenmeister Kontakt mit den Verstorbenen aus dem Jenseits aufnehmen.



Ur-Vampire

Ur-Vampire in der Serie:
u.a. Esther, Mikael, Elijah, Klaus, Rebekkah, Kol

Die Ur-Vampire sind die ersten Vampire, die jemals geschaffen wurden. Die Familie Mikaelson landete damals in Amerika, noch vor der offiziellen Entdeckung des Kontinent. Die Familie lebte bei einem Stamm von Werwölfen. Als einer der Kinder von einem Werwolf gebissen wurde, bat Vater Mikael die Hexe Ayana darum, das Kind zu retten. Als Resultat von Ayanas Zauber wurde die ganze Familie zu Vampiren. Ur-Vampire sind ungleich stärker als normale Vampire. Nur durch einen Pflock ins Herz, geschnitzt aus der Weißeiche, können sie getötet werden.



Hybriden (Werwolf/Vampir)

Werwölfe in der Serie:
u.a. Tyler Lockwood

Durch die Aufhebung des Sonne-Mond-Fluchs und dem Blut der Doppelgängerin (Elena) gelang es Klaus Werwolf-Vampir-Hybriden zu schaffen. Diese Wesen verfügen über die Kräfte von Vampiren und Werwölfen. Im Gegensatz zum Werwolf kann die Verwandlung in den Wolf kontrolliert werden. Hybriden haben ein starkes Bündnis zu ihrem Erschaffer und verteidigen diesen gegen ihren eigentlichen Willen bis zum Tod.



Zurück
 
~ 1 ~


 www.batlady.de